Sportlicher Mittwoch in Löwenberg

Letzten Mittwoch reisten mehrere Athleten des SV electronic nach Löwenberg, um am 23. Sprinter- und Springerabend teilzunehmen. In der u10 wurde die Titelsammlung dieser Saison fleißig erweitert. Willy Tuttas gewann in der M9 zwei von zwei Goldmedaillen im 50m Sprint (7,77 sec) und Weitsprung (4,16). Elias Reimann sicherte sich einmal Gold (50m: 8,69 sec) und einmal Silber (Weitsprung: 3,07m). Bei den gleichaltrigen Mädchen gelangen Wenke Tuttas (W9) und Charlotte Maier (W8) ebenfalls Doppelsiege (50m: 8,26sec und 8,79sec, Weitsprung: 3,63m und 3,10m).

In der u12 erkämpften sich Lara Molkenthin und Nadja Farmand (beide W10) jeweils zwei Medaillenränge. Nadja gewann den 50m Lauf in neuer persönlicher Bestzeit von 8,06sec vor Lara (8,13 sec). Im Weitsprung drehte sich die Reihenfolge dort holte Lara Silber und Nadja Bronze. Anni Gauger und Enya Sommer erbrachten ebenfalls gute Leistungen und wurden 7. und 9. im Sprint und 5. und 7. im Weitsprung. In der W11 sprangen Anna-Lena Bäske (4,22m – 2. Platz) und Stella-Lucia Lamberti (4,09m – 3. Platz) aufs Podest. Im 50m Sprint lief Stella dich an ihre Bestleistung heran und sicherte sich somit den Silberrang (7,86 sec). Auch Hanna Pangerl, Yanni Grimm und Jette Becher erzielten tolle Platzierungen und gute Leistungen. Bei den gleichaltrigen Jungen sprintete Moritz Schönherr (M10) zu einer neuen Bestleistungen und der Goldmedaille über 50m (7,77sec). Im Weitsprung erreichte er mit 4,05m und ebenfalls Bestleistung den Silberrang. Auch Pius Hack, Collin Nikol, Florian Hanke und Timon Pluta machten einen guten Wettkampf und erreichten in der Staffel den ersten Rang in 30,56 Sekunden.

In der weiblichen Jugend u14 erreichten Maleen Krabel und Emilia Luise Kilbert ebenfalls Bestleistungen und gute Platzierungen, so wie im Hochsprung, in dem auch Athletinnen der u12 starteten. Anna-Lena übersprang dort sensationelle 1,40m, Maleen schraubte ihre Bestleistung auf 1,35m.

Anja Jacobs konnte im 100m Lauf der W15 ebenfalls mit einer neuen Bestleistungen von 13,74 Sekunden glänzen. In dieser Altersklasse startete auch Leonie Kim Kilbert, die nach langer Verletzungspause leider noch nicht an ihre starken Werte der letzten Saison anknüpfen konnte. Der ebenfalls in der Altersklasse 15 startende Julius Aurel Hack sicherte sich im Weitsprung (5,55m) und 100m Lauf (11,40) jeweils deutlich den Sieg.

Zum Abschluss des abends gab es dann noch einen neuen Vereinsrekord in der 4x100m Frauenstaffel. Katharina Hoffmeister, Katja Rüttershoff, Sophie Balmer und Julia Jacobs liefen in 51,09 Sekunden zum Sieg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.