Stabhochsprung-Auftakt mit Vereinsrekord

In der vergangenen Woche trafen sich im Potsdamer Luftschiffhafen knapp 30 junge Nachwuchs – StabhochspringerInnen, um sich in ihrer anspruchsvollen Disziplin zu messen.

Ausgeschrieben war der WK für die Springer der Altersklassen u 16 (Jg. 2005/2006) und u 14 (Jg. 2007/2008).  Für einige war es der allererste Stabhochsprungwettkampf, den die Anfangshöhe von 1,35 m auch für viele zulies und die Chancen auf neue Bestleistungen offen hielt.

Neben den zahlreichen Teilnehmern des SC Potsdam bzw. der Sportschule trat auch die gesamte Hohen Neuendorfer Trainingsgruppe an. Darunter auch drei Mädchen der AK u 12 (Jg. 2009). einen Doppelsieg in der u 16 feierten die Hohen Neuendorferinnen Mathilda Hoffmeister, (15) die mit 3,05 m fast an ihre Bestleistung herankam und die ein Jahr jüngere Hanna Pangerl, mit 2,15 m.

11 Mädchen waren es in der AK u 14.  Hier machte die erst 11 jährige Selma Langebartels auf sich aufmerksam. Sie trainiert erst seit 1/2 Jahr im Verein und erst 2 Monate Stabhochsprung.  Um so erfreulicher ihr Ergebnis: Sie wurde hinter zwei 13 jährigen Mädchen 3. mit neuem Vereinsrekord von 2,05 m.

Ein nächster Test findet am 24.03.2020 in der Rudolf Harbig Halle in Berlin statt. hier möchte natürlich jeder Stabie seine eigene Bestleistung wieder angreifen.

w u 16 
1. Mathilda Hoffmeister(15)   3,05
2. Hanna Pangerl   (14)         2,15
4. Leni Jess     (14)               1,85

m u 14
Collin Nikol       (13)            o.g.V.

w u 14
3. Selma Langebartels  (11)     2,05  p.B.
6. Luise Kalk              (11)        1,75 p.B.
8. Greta Fraedrich      (12)       1,65 p.B.
11. Leni Rabe             (11)       1,35