[VB] Damen I holen 1 Punkt

Damen I lernen mit Niederlagen umzugehen

Nach einer langen Verdauungspause melde ich mich hiermit im Namen meiner Mannschaft zurück. Was war das für ein Wochenende?
Die Tabelle spricht für sich, aber wenigstens fuhren wir vergangenen Samstag mit einem Punkt von Kleinmachnow wieder nach Hause.

Ich könnte jetzt hier betonen, dass wir ja unterbesetzt und manche gesundheitlich angeschlagen waren und wir natürlich deswegen nicht die Leistung zeigen konnten.
Aber schlussendlich hatten wir in beiden Spielen auch wirklich gute Phasen. Deswegen nein, es lag nicht unbedingt nur daran – wir waren einfach nicht gut drauf an diesem Tag. Ich spreche jetzt insgesamt von beiden Spielen. In den ersten beiden Sätzen gegen Nauen konnten wir kaum mithalten. Wir wurden erst „wach“, als schon fast alles entschieden war. In dem Satz führten wir deutlich, jedoch hatten wir auch Ballwechsel, wo wir einfach nur da standen und dem Ball beim Fallen zuschauten.
Gegen Nauen: (11:25 | 19:25 | 25:16 | 23:25)

In dem Spiel gegen Teltow/Kleinmachnow verlief das ähnlich. Nur zeigten wir diesmal mehr von unseren „guten Phasen“ und kämpften uns bis zum fünften Satz durch. Am Ende lag es wahrscheinlich an der fehlenden Ausdauer. Diese „ups and downs“ waren physisch wie psychisch anstrengend.

Wir fahren mit neun gespielten Sätzen und einem Punkt nach Hause.
Unsere Gefühlslage nach dem Tag: Pure Enttäuschung mit einem Hauch Frustration.
Gegen Teltow/Kleinmachnow: (20:25 | 29:27 | 25:21 | 15:25 | 16:18)

Wir danken trotz allem Viola, den Mädels aus der U18 Lina und Nike sowie Elias und Paula für die Unterstützung.
Ein großes Dankeschön geht auch an Matze.

PauLi