[VB] Damen I lieben 5-Satz-Spiele

Grundsätzlich soll der Sonntag ja ein Ruhetag sein und wird auch als ‚Tag der Sonne‘ definiert.
Beides kam für uns am 8. März nicht wirklich in Frage: Viel Sonne bekamen wir nicht zu Gesicht, verbrachten 8h in der Borgsdorfer Halle und spielten 10 Sätze. Das fühlt sich schon zwischendurch wie ein Arbeitstag an – nur mit mehr Spaß.

Wir empfingen den SFB 94 Nauen und die Mannschaft aus Teltow/Kleinmachnow.
Nauen startete unfassbar gut in das erste Spiel und sie hielten ihre Leistung konstant. Sie waren kaum zu bremsen.
Die ersten 3 Punkte gehörten ihnen.

Unser erstes Spiel war zuerst gegen die Siegermannschaft. Sie waren wirklich gut drauf an diesem Tag.
Wir kamen im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel. Wir standen zwar auf dem Feld, mit den Gedanken waren wir jedoch weit weg. Das zeigte sich dann im zweiten Satz, wo wir endlich zu unserem Spiel fanden.
Ingesamt war es sehr ausgeglichen. Nauen hatte viele Ideen und spielte vor allem mit einem guten Auge, was uns Schwierigkeiten bereitete. Wir wiederum hatten einen stärkeren und kontrollierteren Angriff.
Einen Punkt konnten wir ergattern.
Es war, trotz der Niederlage, wieder sehr witzig gegen dieses faire und lockere Team anzutreten.
( 18:25 | 25:19 | 25:20 | 23:25 | 12:15 )

Bei Teltow/Kleinmachnow war es ein ähnliches, knappes Spiel.
Sie starteten auch sehr stark in den ersten Satz. Der Kampfgeist schien durch die eine Niederlage noch größer zu sein.
Die ersten zwei Sätze konnten wir dem nicht ganz standhalten. Wir rauschten knapp an den Sätzen vorbei. Umso spannender wurde es im dritten Satz. Wir wendeten von da an (besser spät als nie) das Blatt. Einen Punkt verschenkten wir durch den Tie-Break, jedoch freuen wir uns umso mehr, dass wir mit insgesamt drei Punkten aus der Halle gingen.
( 23:25 | 22:25 | 28:26 | 25:18 | 15:5 )

An der Stelle danken wir wieder unserem Fanclub, der bis zum letzten erzielten Punkt laut war und fleißig mitgefiebert hat. Zudem danken wir den vielen Zuschauern für die Unterstützung und dass sie mit uns den Sonntag verbrachten.
An Peter & Matze: Wir sind froh, dass ihr noch keinen Herzkasper bekommen habt, trotz der vielen Emotionen.

Am 21.3 findet unser letzter Spieltag in Hennigsdorf statt. Kommt gern vorbei!

PauLi